Praxis für Psychotherapie
Dr. med. Sabine Kämpf

Unerfüllter Kinderwunsch

In der Regel treffen Paare heutzutage sehr bewußt die Entscheidung für ein gemeinsames Kind. Tritt nach 1-2 Jahren ungeschützten Geschlechtsverkehrs keine Schwangerschaft ein, spricht man von ungewollter Kinderlosigkeit. Dies betrifft ca. 15% der Paare in Deutschland, das sind fast 2 Millionen Menschen und betrifft somit ca. jede 6.-7. Partnerschaft. Mittels medizinischer Diagnostik wird dann nach der Ursache bei den Paaren gesucht und vielleicht auch schon erste Behandlungsmaßnahmen angeschlossen. Unerfüllter Kinderwunsch führt zu großer Verunsicherung, da Schwangerschaft ja eigentlich etwas „Natürliches“ sein sollte. Oft werden Gefühle wie Trauer, Depression, Wut, Frustration und Schuld erlebt. Auch die Partnerschaft verändert sich unter der Belastung. Und es müssen Entscheidungen getroffen werden z.B. ob oder wie weit jeder der Partner eine Behandlung zur „künstlichen Befruchtung“ durchlaufen möchte oder ob es Alternativen zum eigenen Kind gibt. Entscheidet sich ein Paar für eine Kinderwunschbehandlung ist auch dies eine schwierige Zeit: neben den Kosten und der Organisation zeigen sich extreme Gefühlsschwankungen zwischen Hoffnung, Ängsten oder auch Enttäuschung, wenn sich der Kinderwunsch nicht erfüllt.

Begleitende Gespräche sowie Beratungen können sinnvoll und entlastend sein: um den vielfältigen Gefühlen einen Raum zu geben, um bei Entscheidungsprozesse zu klären und zu unterstützen und zur Stärkung von Bewältigungskompetenzen von Partner und Partnerin.

Gerne können Sie mir  eine Mail senden oder mich telefonisch kontaktieren, zur Terminvereinbarung oder falls Sie weitere Informationen benötigen.